Foto & mehr,Wohnideen

Poster drucken – 3 trendige Ideen rund ums Poster

Kreative Ideen rund um Dein Poster

Poster – Wer kennt sie nicht noch aus Jugendtagen? In meinem Zimmer strahlten damals die Spice Girls von jeder Wand. Ja, Poster sind wohl aus keinem Jugendzimmer wegzudenken. Du kannst sie aber auch in ein glamouröses Gewand stecken und damit Deine Wohnung günstig und kunstvoll verschönern. Ich zeige Dir ein paar einfache Tricks, wie Du dein persönliches Poster kreativ gestaltest und anschließend originell, fern von Jugendzimmer Charme, als Wandgestaltung nutzen kannst.

 

Poster, Poster an der Wand, wie zauber‘ ich Dir ein neues Gewand?

Trick 1: Sprüche auf Poster drucken

Du hast ein tolles Foto, dem aber noch das gewisse Extra fehlt? Versuch doch mal, das Bild mit einem passenden Spruch aufzupeppen. Am besten eigenen sich dafür farbneutrale Flächen, damit man die Worte auch wirklich lesen kann. Aber keine Sorge, falls es Deinem Lieblingsfoto an solch einer Fläche fehlt. Mit einem kleinen Trick kannst du ganz einfach die Farbintensität des Bildes abmildern, sodass die Schrift auch auf farbigem Hintergrund besser zu sehen ist. Wähle dazu in unserem Online Designer ein transparentes Quadrat aus den Cliparts aus und ziehe es über Dein Bild. Schon sollte die Schrift gut lesbar sein. 

Dein Lieblingsfoto hält leider keinen Platz bereit, doch Du willst nicht auf Deinen Lieblingsspruch verzichten? Auch dafür habe ich eine ganz einfache Lösung! Gestalte gleich mehrere Poster mit Bildern, die optisch und thematisch zueinander passen. Für Dein letztes Poster wählst Du im Online Designer einen unserer zahlreichen Hintergründe aus. Hast Du dich für eine Schriftart entschieden, gilt es nur noch Deinen Spruch auf das Poster zu platzieren! Schon bist Du so gut wie fertig. Ein paar schlichte Cliparts können Dein Poster noch zusätzlich aufwerten.

 

Du hast noch keinen Lieblingsspruch? Auf Zitatseiten wirst Du ganz schnell fündig. Dort kannst Du einfach nach einem bestimmten Stichwort suchen, um Spruch und Bild perfekt auf einander abzustimmen.

 

Trick 2: Minimalistisch & Effektvoll

Du magst es kreativ, aber schlicht? Dann solltest Du unbedingt zu Washi-Tape greifen. Dabei handelt es sich um ein Klebeband aus Papier, das es mit unterschiedlichen Mustern mittlerweile in vielen Ideen-Shops zu kaufen gibt. Das Tolle daran: Du benötigst keine Schere und kannst es einfach an der gewünschten Stelle einreißen. Das macht den Umgang damit so schön einfach.

 

 

 

Also genau das Richtige, um ein schlichtes Poster effektvoll an die Wand zu bringen. Das Washi-Tape kannst Du nach eigenen Vorstellungen originell und kreativ ankleben. Besonders an den Ecken des Posters, kannst Du zum Beispiel super Dreiecke oder andere geometrische Formen kleben.

Natürlich kannst Du auch nur die Ränder Deines Posters gerade abkleben und anschließend mit dem gleichen Band Formen rund um das Wandbild befestigen. Das ergibt ein wunderschönes einheitliches Bild.

 

Trick 3: Vier Bilder, ein Konzept

Aus 4 mach 1. Dein Motiv musst Du nicht nur auf ein Poster drucken. Was hältst Du von einer geschickten Aufteilung in mehrere Teile?

 

 

Bei meiner Variation habe ich das Bild eines Karussells im Querformat verwendet. Dieses Bild habe ich dann auf einem quadratischen Poster im fotokasten Online Designer so groß gezogen, dass ungefähr die Hälfte des Bildes auf diesem Quadrat abgebildet ist. Falls Du es genauer magst, kannst Du das Bild natürlich auch in einem Grafikprogramm teilen.

Tipp:  Pixlr.com ist ein kostenloses Onlineprogramm, welches Dir ein ähnliches Optionen Spektrum wie Photoshop bietet und kinderleicht zu bedienen ist.

Das Gleiche machst Du nun nochmal mit dem anderen Teil des Bildes. Zur Abrundung des Motivs kannst Du nun zwei weitere Poster mit einem Spruch gestalten. Für den Hintergrund habe ich eine Farbe gewählt, die im Karussell-Bild vorkommt, aber dennoch einen Kontrast zu dem sehr roséfarbenden Bild darstellt. Darauf musst Du mit einer passenden Schrift nur noch den Spruch platzieren und fertig ist Dein Konzept-Kunstwerk!

Sobald die Poster bei Dir eingetroffen sind, solltest Du dir aber zwei weitere Hände zur Hilfe holen, denn mit Wasserwaage und doppelseitigen Klebeband bewaffnet, ist es manchmal gar nicht so leicht, vier Bilder gerade an die Wand zu bringen. 

 

Hier noch ein paar Quick-Tipps zur Anbringung:

  1. Fettflecken, adé! Berühre Dein Poster am besten nur mit sauberen Händen oder mit dünnen Handschuhen.
  2. Glätte das Poster vor der Anbringung.
  3. Markiere dort, wo sich die obere Kante des Posters befinden soll, mit der Wasserwaage eine Linie, um das Poster anschließend gerade anzubringen.
  4. Befestige das Klebeband in jeder Ecke des Posters und arbeite Dich beim Anbringen von den oberen beiden zu den unteren Ecken.

Also worauf wartest Du noch? An die Wände, fertig, los! 

 

 

Weitere Produktevorschläge für Deine Wände:

Poster auf Echtfotopapier

 

Poster Hochzeit

Acryglas

 

Acrylglasbild

Leinwand

 

frühjahrsputz

letzter Artikel
nächster Artikel

Noch was schönes

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort