Foto & mehr

Coole Bilder: Das Foto im Foto im Foto

bild im bild

Alle Generationen im Rahmen der Zeit – das  ist eine coole Fotoidee!
Nicht nur für die eigene Fotostrecke zu Hause, auch als Geschenk ist es super geeignet: Das „Foto im Foto im Foto“!

Um das Foto im Foto im Foto zu erstellen, gibt es zwei Möglichkeiten:


Für Profis:

Wenn Du ein Händchen für Fotobearbeitungsprogramme wie Photoshop oder GIMP hast und Dich mit dem Ausschneiden von Bildern sowie im Bereich „Ebenen“ auskennst, kannst Du bei diesem Projekt etwas Zeit sparen. Vorausgesetzt Du hast alle Familienmitglieder an einem Tag zusammen. Ein Familienfest bietet sich als perfekter Zeitpunkt, um alle Bilder auf einen Schlag zu bekommen und diese coole Fotoidee umzusetzen. Besorge für diesen Tag einen schönen Bilderrahmen Deiner Wahl. Fotografiere schließlich alle Personen mit diesem Bilderrahmen in den Händen, ausgenommen der jüngsten Person, die im letzten Bilderrahmen zu sehen sein soll. Bitte Deine Familie auch darum, nur den äußeren Teil des Bilderrahmens mit ihren Fingern zu berühren. Das macht das Editieren am Ende sehr viel einfacher für Dich. Die Fotos kannst Du später im Bildbearbeitungsprogramm  über verschiedene Ebenen in die Rahmen einfügen. Das fertige Bild muss jetzt nur noch bestellt und in den ursprünglichen Rahmen gerahmt werden.

Mein Tipp: Solltest Du nicht die Möglichkeit haben Dich mit allen Familienmitgliedern zu treffen, dann bitte diese Dir ein Foto von sich mit einem Bilderrahmen in den Händen zu schicken. Achtet dabei darauf, dass die jeweiligen Bilderrahmen die selben Maße haben. Auch das erleichtert im Anschluss das Editieren.

Für alle, die sich unter GIMP eine neue Kaffeesorte vorstellen:

Für diese Variante benötigst Du etwas mehr Zeit und Geduld, denn alle Familienmitglieder werden mit dem realen Bilderrahmen mit Foto fotografiert. Allerdings ist diese Variante definitiv die originellere. Du fängst mit dem jüngsten Familienmitglied an: Fotografieren und in den ausgewählten Bilderrahmen rahmen. Am Ende benötigst Du natürlich so viele Rahmen wie Generationen. Die nächst altere Person wird nun mit dem eingerahmten Foto der jüngsten Person in ihren Händen fotografiert. Achte hierbei wieder auf den Tipp mit den Fingern. Dieses Foto kann nun entwickelt und ebenso eingerahmt werden. Diesen Vorgang wiederholst Du, bis Du zum Familienältesten gelangt bist. Das letzte Foto ist auch das finale Foto.

Tipps und Tricks, wie alle Fotostars ins rechte Licht gerückt werden, findest Du übrigens in unserem Artikel „5 Tipps um besser auf Fotos auszusehen“.

Diese spezielle Fotoidee erfordert einigen Zeitaufwand aber ich finde, der Aufwand lohnt sich.
Viel Spaß beim Gestalten und Verschenken!

letzter Artikel
nächster Artikel

Noch was schönes